300km-Brevet 13.04.2013 – 7.00 Uhr

Vorläufige Route  – Elsass – Pfälzer Wald – Saar-Pfalz – Lothringen – Elsass

Es geht hauptsächlich durch das Elsass , Lothringen, die Pfalz und das Saarland (also Personalausweis mitführen):

Start und Ziel: http://www.campingplatz-adam.de / Bühl-Oberbruch

Start:  7.00 Uhr

Bühl-Oberbruch – Rastatt-Wintersdorf  – Frankreich – Beinheim – Lauterbourg (F) – wieder (D): Rülzheim (D) – Maikammer (ca. Km 95) – Kalmit – Elmstein – Heltersberg – Thaleischweiler-Fröschen – Contwig – Zweibrücken – Altheim (D) – Guiderkirch (F) – Enchenberg (F) – Gumbrechtshoffen (F) – Pfaffenhoffen (F) – Brumath (F) – Rheinau-Freitsett (D) – Achern (D) – Bühl-Oberbruch.

Flach bis Maikammer (ca. km95) Gesamt: ca. 308 km / ca. 1800 HM – Profil: wellig in und um Pfälzer Wald , 1 richtiger Anstieg (Kalmit) , ansonsten flach.

Maximal: 50 Teilnehmer

Anmeldung:  schriftlich – zunächst eine E-Mail an:  joerglinder at(=@)  gmx.de

Ihr erhaltet dann ein pdf-Dokument,  mit dem ihr euch postalisch anmeldet und in dem alle weiteren Daten stehen.

Advertisements

200km-Brevet 30.03.2013

Vorläufige Route des normalen Streckenverlaufes  (Achtung: bei sich abzeichnendem Wintereinbruch Ende März 2013, wird die Winterstrecke ausgepackt:  ca. 105 km rheinaufwärts auf der deutschen Seite, dann wieder auf der franzözischen Seite zurück!):

Es geht hauptsächlich durch das Elsass und durch Lothringen (also Personalausweis mitführen):

Start und Ziel: http://www.campingplatz-adam.de / Bühl-Oberbruch

Start:  7.00 Uhr

Bühl-Oberbruch – Rastatt-Wintersdorf  – ab jetzt: Frankreich – Beinheim – Seebach – Wissembourg – wieder (D): Bundenthal (D) – wieder (F): Sturzelbronn (F) – Bitche (F) – Lemberg (F) –  Ingwiller (F) – Gambsheim (F) – jetzt wieder (D) – Rheinau-Freistett – (Bühl-)Moos – Bühl-Oberbruch

Gesamt: 215 km / 1200 HM – Profil: wellig in den Vogesen, 1 „richtiger“ Berg (für´s Frühjahr), ansonsten flach.

Maximal: 50 Teilnehmer

Anmeldung:  schriftlich – zunächst eine E-Mail an:  joerglinder at(=@)  gmx.de

Ihr erhaltet dann ein pdf-Dokument,  mit dem ihr euch postalisch anmeldet und in dem alle weiteren Daten stehen.